AK Polizei Nordwürttemberg
 



Ludwigsburg
Drucken
Vorsitzender:

Alexander Stalder

Email (dienstl.): Alexander.Stalder@polizei.bwl.de


stellv. Vorsitzender:

Klaus Beiser

Dienststelle: Polizeidirektion Ludwigsburg, Kriminalpolizei, Friedrich- Ebert- Str. 30,                         71638 Ludwigsburg, Telefon (dienstl.): 07141-185501, Email (dienstl.): Klaus.Beiser@polizei.bwl.de






Aktuelles:



Presseinformation 16. März 2008

Treffen CDU-Regional-Arbeitskreis Polizei

Appell an Innenminister Heribert Rech

Alexander Stalder: „Schwerpunktthemen Dienstrechtsreform und Personalsituation“

 

Die aktuelle angespannte Personalsituation, die  Einführung der neuen blauen Uniform der Baden-Württembergischen Polizeibeamten und die Auswirkungen der Dienstrechtsreform im Öffentlichen Dienst beschäftigten sich in der vergangenen Woche die Mitglieder des „CDU-Regional-Arbeitskreises Polizei.“

 

Alexander Stalder, Vorsitzender des AK Polizei Ludwigsburg, erläuterte Mitgliedern und Gästen die Ziele und Aufgaben des AK Polizei. Hierzu gehören neben der Vertretung beruflicher, sozialer und politischer Belange sowie Interessen von  Polizeiangehörigen auch die Beratung von Politikern und Mandatsträgern der CDU. Der AK Polizei sieht sich darüber hinaus vor allem als kompetenter Ansprech- und Beratungspartner für alle sicherheitspolitischen Fragen im Landkreis Ludwigsburg.

 

In der lebhaften Diskussionsrunde dominierte die derzeit ins Haus stehende Stellenreduzierung bei der Polizei und deren Auswirkungen für die Bevölkerung. Im Ergebnis wurde der von der Landesregierung beschlossene Einstellungskorridor von jährlich 800 Polizeibeamtinnen und –beamten als äußerst positiv empfunden. Dennoch besteht ein Konsens darüber, dass die vorgesehenen rund 1000 Stellenstreichungen bei der Polizei Baden-Württemberg zurückgenommen werden müssen. Alexander Stalder machte deutlich, dass bei Realisierung der geplanten Stellenstreichungen zu deren Kompensierung Organisationsänderungen bei der Polizei, wie z. B. Schließung von Polizeirevieren, Polizeiposten und Kriminalaußenstellen, quasi unumgänglich seien und dass solche Maßnahmen letztendlich wieder zu Lasten der Bevölkerung gingen. „Die Bürger brauchen die Polizei als Ansprechpartner vor Ort. Deshalb darf an der bestehenden Struktur nicht gerüttelt werden“, bekräftigte Stalder.  Diesen Appell, die Stellenstreichungen zurückzunehmen, hatten Stalder und Rainer Hellmann vom Bezirksverband des AK-Polizei jüngst auch an den Innenminister des Landes, Heribert Rech MdL im Stuttgarter Landtag gerichtet. Und sie gaben ihm einen  „aktuellen Lagebericht“ von der Polizei-Basis.

 

Der AK Polizei des Bezirks Nordwürttemberg hat die „Arbeitsgruppe Dienstrechtsreform“ eingerichtet, die sich insbesondere mit den Auswirkungen der Reform auf die Polizei beschäftigt. Rainer Hellmann berichtete bei der Veranstaltung in diesem Zusammenhang über den aktuellen Sachstand der „AG Dienstrechtsreform“.

 

Der AK Polizei versteht sich  nicht nur als eine Vereinigung von und für Polizeibeamtinnen und –beamte, auch die Mitarbeit interessierter Bürgerinnen und Bürger sei von gewinnbringender Bedeutung, betonte Alexander Stalder. Die Satzung des AK Polizei sieht daher vor, dass neben Polizeibeamtinnen und –beamten auch Nicht-Polizeiangehörige, die sich für die Ziele des AK Polizei interessieren und einsetzen wollen, Mitglieder werden können.

Stalder freut sich: Er konnte für die Arbeit im „AK Polizei“ sechs Neumitglieder gewinnen.

Weitere Informationen über die Arbeit des AK Polizei über die CDU-Kreisgeschäftsstelle.

Text: Heike Herrmann / Alexander Stalder

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
News-Ticker
Presseschau
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?

Impressionen

CDU Landesverband
Baden Württemberg
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
 
 
0.33 sec. | 7513 Visits