AK Polizei Nordwürttemberg
 

Presse
04.12.2018, 21:11 Uhr | Übersicht | Drucken
Initiative "aktiver Gehörschutz"

Eine Initiative des Polizeiarbeitskreises der CDU an den Innenminister und stellvertretenden Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Thomas Strobl, CDU, führte jetzt zu einem ersten Erfolg.


Bei einer gemeinsamen Besprechung zwischen dem geschäftsführenden Landesvorstand des Arbeitskreises und dem Innenminister übergab Rainer Staib ein Schreiben an den Minister, in dem er deutlich die Forderung nach einem funktionalen Gehörschutz für die Einheiten der Bereitschaftspolizei forderte. Die zunehmende Gewalt gegen Polizeibeamte und in diesem Zusammenhang vor allem der Anstieg der Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen, sowie auch selbst gebauter Sprengkörper, veranlasste Staib damals, gemeinsam mit seinen Kollegen, Bernd Hummel und Michael Wernthaler, diese Initiative zu starten. „Wer die Bilder der Drittliga-Begegnung zwischen Dresden und Karlsruhe im vergangenen Jahr oder des  Bundesligaspiels in Dortmund gegen Hertha Berlin vor Augen hat, weiß von welchen Szenarien wir dabei sprechen“, so Staib. Es sei unverantwortlich, den Kolleginnen und Kollegen zuzumuten, in einem solchen Umfeld für Sicherheit und Ordnung zu sorgen, so Staib in der Bitte an den Innenminister. Zudem müsse sichergestellt sein, dass eine optimale Kommunikation über Funk möglich bleibt. Dazu brauchen wir den Schutz als sogenannten „aktiven“ Gehörschutz, erklärte Staib, der selbst in einer Führungsfunktion bei der Bereitschaftspolizei tätig ist. Deshalb nahm Rainer Staib bei einer Tagung des Polizeiarbeitskreises im November nun höchst erfreut die Aussage des Ministers zur Kenntnis, dass inzwischen ein Test mit mehreren Anbietern finanziert sei und konkret angegangen werde. Thomas Strobl lobte ausdrücklich das Engagement und die Beharrlichkeit von Rainer Staib. Dieser habe keine Gelegenheit ausgelassen, immer wieder die Wichtigkeit seines Anliegens zu verdeutlichen. Dies konnten die anwesenden Abgeordneten Siegfried Lorek und Thomas Blenke nur bestätigen. „Mein Dank gilt also allen Abgeordneten der CDU und ganz besonders Innenminister Thomas Strobl, der die Wichtigkeit meines Anliegens aufgenommen und an die entsprechenden Stellen weitergegeben hatte“, so Rainer Staib. Dass nach der Testphase natürlich auch die Beschaffung kommen müsse, sollte nur noch eine Frage der Ausschreibungsformalitäten sein, so Staib.  Rainer Staib, Bezirksvorsitzender CDU AK Polizei Nordwürttemberg

  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
News-Ticker
Impressionen
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?

Presseschau
CDU Landesverband
Baden Württemberg
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
   
0.11 sec. | 37261 Visits